Stellenausschreibung: Sachbearbeiter/-in Brandschutz

In der Polizeidirektion Göttingen - Amt für Brand und Katastrophenschutz - ist zum 01.05.2019 der nach BesGr. A 11 NBesG bewertete Dienstposten

einer Sachbearbeiterin / eines Sachbearbeiters BRANDSCHUTZ (Brandamtfrau / Brandamtmann) zu besetzen.

Das Amt für Brand- und Katastrophenschutz (AfBK) nimmt im Wesentlichen folgende Aufgaben wahr:

  • Angelegenheiten des vorbeugenden und abwehrenden Brandschutzes sowie Hilfeleistung der Feuerwehren nach dem Niedersächsischen Brandschutzgesetz (NBrandSchG)
  • Katastrophenschutz nach dem Niedersächsischen Katastrophenschutzgesetz (NKatSG),
  • Zivilschutz nach dem Zivilschutz- und Katastrophenhilfegesetz und den Gesetzen und Verordnungen der zivilen und militärischen Verteidigung und
  • Haushaltsangelegenheiten (Landeshaushalt für Einzelkapitel sowie Bundeshaushalt für den Katastrophenschutz).

Aufgaben als Sachbearbeiterin bzw. Sachbearbeiter Brandschutz sind:

  • Beratung und Überprüfung von Gemeinden und Landkreisen im Bereich des abwehrenden Brandschutzes
  • Selbständige Überprüfung von Werkfeuerwehren
  • Beratung und Überprüfung der Landkreise, Städte mit Berufsfeuerwehr im Bereich des vorbeugenden Brandschutzes
  • Mitwirkung bei Stellungnahmeverfahren im Bereich des vorbeugenden Brandschutzes
  • Mitwirkung im Katastrophenschutz
  • Mitarbeit im Katastrophenschutzstab der Behörde auch außerhalb der Regelarbeitszeit

Bewerben können sich überdurchschnittlich engagierte Beamtinnen und Beamte mit der Befähigung für die Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt der Fachrichtung Feuerwehr (ehemals gehobener feuerwehrtechnischer Dienst) , ab der BesGr. A 9 NBesG (Brandinspektor) .

Gem. § 39 NBesG erhalten Beamtinnen und Beamte in einer Laufbahn der Fachrichtung Feuerwehr eine Stellenzulage nach Anlage 12, wenn ihnen Dienstbezüge nach der Besoldungsordnung A zustehen.

Die erfolgreiche Aufgabenwahrnehmung auf diesem Dienstposten erfordert Entscheidungsfreudigkeit, Verhandlungsgeschick, Durchsetzungsvermögen und Überzeugungskraft.

Erwartet wird darüber hinaus die Bereitschaft zur Teilnahme an Abend- und Wochenendveranstaltungen und ein technisches Verständnis.

Eine adressatengerechte Kommunikationsfähigkeit, ein höfliches und sicheres Auftreten sowie Kritikfähigkeit und Teamfähigkeit sind ebenso Voraussetzung wie gute EDV-Kenntnisse (Microsoft Office) und der Besitz einer Fahrerlaubnis der Führerscheinklasse B.

Der erfolgreiche Besuch eines Seminars „Vorbeugender Brandschutz oder die Bereitschaft, dieses zeitnah zu besuchen, sind wünschenswert.Von Vorteil ist die Mitarbeit in einer Freiwilligen Feuerwehr, dem THW oder einer anderen Hilfsorganisation.

Die Polizei Niedersachsen ist im Rahmen des audit berufundfamilie® als familienfreundlicher Arbeitgeber zertifiziert. Im Rahmen dienstlicher Möglichkeiten können wir Ihnen flexible Arbeits- und Teilzeitmodelle anbieten. Wir haben ein strukturiertes Gesundheitsmanagement eingeführt, in dessen Rahmen wir mit unterschiedlichen Maßnahmen die Gesundheit unserer Beschäftigten aktiv fördern wollen.

Weitere Informationen über die Polizeidirektion Göttingen finden Sie unter www.pd-goe.polizei-nds.de.

Die PD Göttingen strebt in allen Bereichen und Positionen an, Unterrepräsentanzen im Sinne des Niedersächsischen Gleichberechtigungsgesetzes (NGG) abzubauen. Daher sind Bewerbungen von Frauen besonders erwünscht. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Als Ansprechpersonen stehen Ihnen bei Fragen zum Dienstposten Frau Ede (Tel.:0551/491-1801), oder Herr Demel (Tel.: 0551 491/1802) und bei Fragen zum Auswahlverfahren Frau Köhler (Tel.: 0551 491-1344) zur Verfügung.

Ihre aussagekräftige Bewerbung richten Sie bis zum 20.02.2019 unter dem Stichwort „Sb/Sb´in Brandschutz" per E-Mail an:
bewerbung-verwaltung@pd-goe.polizei.niedersachsen.de

Bitte senden Sie hierzu Ihre vollständigen Unterlagen in einem einzigen pdf-Dokument mit einer maximalen Größe von 4 MB.

Sie können Ihre Bewerbung auch postalisch an uns senden:

Polizeidirektion Göttingen
Dezernat 13- Frau Köhler
Groner Landstraße 51
37081 Göttingen

In diesem Fall bitten wir Sie Ihre Bewerbungsunterlagen nur in Kopie einzureichen, da wir diese aus Kostengründen nicht zurücksenden. Die zugesandten Unterlagen werden nach Abschluss des Auswahlverfahrens unter Beachtung datenschutzrechtlicher Bestimmungen vernichtet.

Sofern die Rücksendung der Unterlagen gewünscht wird, ist den Bewerbungsunterlagen ein frankierter und adressierter Rückumschlag beizufügen.

Bewerbungskosten können nicht erstattet werden.

Hinweis: Zur Vorbereitung und anschließenden Durchführung des Bewerbungsverfahrens werden durch das Dezernat 13 der Polizeidirektion Göttingen Ihre Daten erhoben. Nähere Informationen nach Art. 13 der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) finden Sie unter: https://www.pd-goe.polizei-nds.de/beruf_karriere/ .


zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln