Präventionspuppenbühne der PD Göttingen am Standort Hildesheim

Die Präventionspuppenbühne der Polizeidirektion Göttingen am Standort Hildesheim vermittelt Kindern polizeiliche Präventionsbotschaften zu den Themenschwerpunkten Mediensicherheit und Verkehrsunfallprävention mit der Methode "Pädagogisches Puppenspiel".


1. Medienprojekt „Fit und fair im Netz: Auf dich kommt es an!"

Für das Thema Mediensicherheit haben wir das Stück „Fit und fair im Netz: Auf dich kommt es an!" für Kinder des vierten Grundschuljahrgangs konzipiert. Unser Ziel ist es, dass die Kinder verantwortungsvoll und kritisch mit digitalen Medien umgehen. Wir machen sie auf mögliche Gefahren im Internet aufmerksam und erarbeiten gemeinsam mit ihnen Verhaltensregeln und Handlungsmöglichkeiten.

Das Hauptthema ist Cyber-Mobbing. Was ist Cyber-Mobbing? Wie kommt es zu Mobbingsituationen? Wie fühlen sich Opfer? Wie verhalten sich die Täter? Welche Rolle können Zeugen spielen? Wie hole ich Hilfe? Wann informiere ich Eltern, Lehrer und/oder Polizei?
Darüber hinaus sprechen wir Themen wie Informationsvielfalt, Passwortschutz, Datensicherheit und Verhalten im Chat an.

Die Grundschulen der Landkreise Nienburg, Schaumburg, Hameln-Pyrmont und Hildesheim werden automatisch durch das Präventionsteam der zuständigen Polizeiinspektion angeschrieben, um sich für einen Besuch der Präventionspuppenbühne bewerben zu können.


2. Verkehrsprojekt „Bello ist weg!"

Für das Thema Verkehrsunfallprävention haben wir das interaktive Bühnenstück „Bello ist weg!" für Kinder in der Schuleingangsphase konzipiert. Mit der Einschulung verändert sich der Bewegungsradius der Kinder, indem sie selbstständiger ihre Wege bestreiten. Unser Ziel ist es, sie an das möglichst gefahrlose Verhalten als Verkehrsteilnehmer heranzuführen.

Die Hauptthemen sind das sichere Überqueren der Fahrbahn als Fußgänger und die Sichtbarkeit im Dunkeln. Dabei werden den Kindern sowohl die Hilfsmittel Fußgängerampel und Fußgängerüberweg als auch das Überqueren der Fahrbahn ohne Hilfsmittel erläutert. Passende Verkehrslieder animieren das Publikum zum Mitmachen und Mitsingen. Zum Veranstaltungsschluss wird den Kindern die Gelegenheit gegeben, das richtige Verhalten als Fußgänger auf einer Modellstraße zu üben.

Derzeit wird dieses Projekt im Nahbereich der Polizeiinspektion Hildesheim angeboten. Die Kindergärten werden automatisch durch das Präventionsteam der Polizeiinspektion angeschrieben, um sich für einen Besuch der Präventionspuppenbühne bewerben zu können.

Erreichbarkeit

Präventionspuppenbühne Hildesheim
Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Telefon: 05121/939 – 233 oder - 234 oder -235
Fax: 05121/939 – 350

Team der Puppenbühne am Standort Hildesheim  

v.l.n.r.: Frau Bunsmann, Frau Schmidt und Frau Baas

Artikel-Informationen

17.12.2019

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln